... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Sa. 25 11
Wine and Grine - Jamaican Vintage Sounds

Wine And Grine - Jamaican Vintage Sounds
A night full of Boss Reggae, Rock Steady, Ska & Roots.

Mo. 27 11
Tischtennis
++FreiSchau++
Di. 28 11
Tischtennis
++FreiSchau++
Mi. 29 11
Dynamite Konzerte präsentiert:
King Automatic
Präsentiert vom Institut Français Dresden

Nun da wir uns der zweiten Dekade des 21. Jahrhunderts
nähern, ist es an der Zeit sich essentielle Fragen zu stellen: Wie
sieht die Zukunft des Rock 'n' Roll aus? Werden wir die alten Ideen weiterhin ad infinitum recyceln?
Drei Akkorde Boom Chaka Boom?
Der Vergangenheit huldigen und am Altar Jerry Lee Lewis', der
Ramones' und der Cramps' beten? Oder werden wir neue
musikalische Konzepte in den Rock 'n' Roll einführen, die
Zukunft annehmen und uns in unsichere aber aufregende Gewässer vorwagen?
King Automatic antwortet auf diese Fragen, indem er den limitierten Horizont der westlichen Hemisphäre verlässt. Seine Inspirationsquellen liegen im Jamaikanischen Rocksteady, dem R&B, sowie dem BeBop und dem Polyrhythmus westafrikanischer
Trommler, den Stranglers, Doors, Virgin Prunes, David Bowie, Tom Waits um nur einige Zutaten eines wahrhaftig exotischen Cocktails zu nennen.
Seine musikalische Reise begann Mitte der 90er Jahre als Drummer der legendären französischen Punk Band Thundercrack.
Do. 30 11
Dynamite Konzerte präsentiert:
Buckijit & Affen

Ein Doppelabend der ganz besonderen Art:
Buckijit
Die Dresdner Folkband Buckijit versammelt Lieder und Tänze von den Küsten Europas – vom Balkan und aus Skandinavien, aus Irland und Frankreich, Deutschland und Spanien. Mit Irish Bouzouki, Tin Whistle und Bodhrán, der irischen Handtrommel, klingen die Traditionals authentisch. Farbe bekommen die lebendig musizierten Stücke zudem durch die beseelten Stimmen von Gesang, Streichern, Akkordeon und Nyckelharpa, dem schwedischen Nationalinstrument.

Affen
Affen sind lustige Zeitgenossen. Sie toben und tollen, tauchen auf und verschwinden wieder. Mal schnell, mal entschleunigt treiben sie hier und da ihren musikalischen Schabernack. Ihnen zuzusehen und zu lauschen ist eine wahre Freude und schafft automatisch gute Laune. Die Affen sind überall auf der Welt zuhause, vom Balkan über die arabische Halbinsel und Südeuropa bis hin zum deutschsprachigen Raum. Auch auf der Streuobstwiese in Radebeul wurden sie gesichtet und laden mit Gitarre, Akkordeon, Kajon, Geige und Mundharmonika ausgestattet zum Tanz und singen dabei mehrstimmig.

VVK. 5 EURO

Fr. 01 12
Morning Glory Concerts präsentiert:
Teengirl Fantasy
+ ليالي الأنس Layaly El Ons

ByteFM & ASK HELMUT präsentieren:

Teengirl Fantasy (usa, planet mu)

Irgendwo zwischen House, Disco und frühem Elektro schwebt das Duo Logan Takahashi und Nick Weiss auf treibenden Bässen und Synth Melodien, die euch mitnehmen in einen gelösten Moment zwischen heute und morgen.

Nach Auftritten auf Festivals wie dem Sonar oder dem Primavera Sound bietet Ihnen nun auch der Ostpol einen Raum, der für eine kurze Zeit weder zum hier noch zum dort wird und in dem sich der Geist möglicherweise für kurze Zeit in eine andere Richtung bewegt als der Körper.

Lasst euch drauf ein und genießt die angenehme Andersartigkeit von Teen Girl Fantasy.

 

LAYALY EL ONS
ليالي الأنس
حفلة عيد الحب بدريسدن ، اغاني عربية ، تركية ، انكليزية والمزيد .

Musik abseits des Bekannten entdecken und die verbindenden Elemente betonen - darum geht es bei dieser Veranstaltung. Musikalisch geht es einmal um die Welt und im Landeanflug mitten ins Herz: Am Mischpult steht DJ RABIH.

Sa. 02 12
The Magic Mindoscope präsentiert:
Optical Sound: Wedge

Your friendly psych-team presents:

"WEDGE" mit High-Energy Fuzz n Roll! Die Band aus Berlin macht kurzen Prozess mit Trommlern, Trommelfellen und Fellhändlern und das alles live im Ostpol! Erwartet tanzbaren 70s Hardrock mit risch Fuzz!!! Hört viele neue Songs von kommenden Album "Killing Tongue"!
https://www.facebook.com/pg/wedgeband/about/?ref=page_internal

Danach wie geübt Disko supreme mit 60s/70s Psych, Soul, Beat, Funk from Alaska bis Sierra Leone. DJs: Heller than Hell, Proletheus, The Magic Mindoscope.

Wir freuen uns auf euch.

Mo. 04 12
Liederspielplatz

Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?

Lass uns daran teilhaben!

Immer am ersten Montag im Monat. Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst. Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!

++FreiSchau++
Di. 05 12
Beatpol präsentiert:
Barrenstein

UNDERCOVER IN MOSCAU TOUR 2017
präsentiert von Kulturnews, Vevo, Schall. Musikmagazin und MusikBlog

Drei Typen, Gitarre, Bass, Schlagzeug. Barrenstein drücken den roten Knopf - Explosion. So kann eine Rockband mit deutschen Texten klingen? So viel Wow war lange nicht mehr.
Nichts gegen üppige ›Bigbands‹ im Rock – doch letztlich geht nichts über drei Musiker. Drei, die kleinste denkbare Rockband-Unit, das ›Nirvana-Prinzip‹. Damit das funktioniert, muss sich die Band (nicht nur) live blind verstehen – und brennen wie Benzin. Barrenstein in Flammen. Klingt energetisch? Ist es halt auch.

Support: Prada Meinhoff

Do. 07 12
Beatpol präsentiert:
Impala Ray

"From The Valley To The Sea" Tour 2017

Präsentiert von: BR PULS, VEVO, Melodie & Rhythmus, Dressed Like Machines und Soundkartell

www.impalaray.com

Noch einmal den Blick übers Land schweifen lassen, um Lebewohl zu sagen. Dann werden die Segel gehisst und die Reise auf den unendlichen Weiten der Meere beginnt, endet erst an den Ufern ferner Kontinente. Ein letztes Mal Land sehen, zum Himmel empor schauen und die salzige Seeluft riechen. Impala Ray aus München haben genau das getan. Keine Kompromisse, nur Sehnsüchte und Träume. Das Meer und das Wasser spielen auf ihrem Album denn auch die Hauptrolle. "From The Valley To The Sea" beschreibt die Reise von den Bergen bis hin zum großen Wasser. Die 10 wunderschön arrangierten Songs erzählen von der Sehnsucht nach dem Meer, nach der großen Freiheit, der Weite, dem Horizont. Im Zentrum des ganzen Geschehens steht der außergewöhnliche Sound von Impala Ray: „BayFolk“, eine Verbindung aus dem lässigen Lifestyle der San Francisco Bay Area der 60er und dem Charme bayerischer Tradition. Und genauso klingt BayFolk. Da wird plötzlich die Tuba aus ihrer gewohnten Volksmusik-Umgebung herausgerissen und mit dem E-Bass getauscht. Das Hackbrett wird kurzerhand zum Soloinstrument umfunktioniert, dass nunmehr nach einer Mischung aus Mandoline und Synthie klingt. Augenzwinkernd smarte Akustikgitarrenriffs finden den direkten Weg in unseren Gehörgang, keck gespielte Drums geben den nötigen Drive. Alles in Allem ein Sound, den es so in der Popmusik bislang kaum gegeben hat.
Nun kommen Impala Ray noch ein letztes Mal mit ihrem aktuellen Album auf Tour, bevor man sich für längere Zeit von den Bühnen verabschiedet um sich neuen Songs zu widmen.

Videos:
"Stay" https://www.youtube.com/watch?v=eZFzT_s00jM
"Stay" live https://www.youtube.com/watch?v=Ulli--sLPhk
"Io & I" https://www.youtube.com/watch?v=tCQsA9FkWe4
"One" https://www.youtube.com/watch?v=IbtdKmUmyoM

Aktuelles Album: "From The Valley To The Sea"
Label: Membran / 7music (Sony Music)

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de

Fr. 08 12
Kremlcocktail - Ska & Balkangipsybeats by DJ Kremkow

DIE ZUTATEN DES Kremlcocktail KOMMEN AUS BÖHMEN, POLEN, UKRAINE, BULGARIEN, RUMÄNIEN, BALKAN & RUSSLAND...
THE BEST OF SPEEDFOLK, KLEZMER, UKRABILLY, KARPATHEN-SKA, HUTZEL-PUNK, BALKANGYPSYBEATS...

https://www.facebook.com/kremlcocktail.dj.kremkow/

Sa. 09 12
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
Heißen Noten nicht verboten!

Die Älteren unter uns werden sich noch gern an die famose Sixties Club Night - Tanzmusikreihe erinnern. Jetzt holen die Herrschaften der Glücklichen Tanzgesellschaft aus zum nächsten Streich: So werden die allseits beliebten Klänge der Sechziger Jahre in all ihren Facetten wie Soul, Beat, Surf und dem einen oder anderen in Deutsch oder Französisch vorgetragenen Klassiker in altbewährter Manier per Vinylscheiben erklingen. Zudem werden heiße Noten jüngerer Dekaden das Tanzvergnügen vervollkommnen. Wir wünschen viel Vergnügen.

https://www.facebook.com/tanzgesellschaft

So. 10 12
Morning Glory Concerts präsentiert:
Mile me Deaf Solo

Tickets: https://love-your-artist.de/de/dynamitebooking/mile-me-deaf/

Mile me deaf

„What happens to the Human Age, when everyone is bored of it?“.

Mit dem neuen Album stimmt MILE ME DEAF den Abgesang unserer Spezies an.

Mastermind Wolfgang Möstl spinnt seine in bisherigen Alben angedeutete Vorliebe für dystopische Fiktion weiter und verknüpft sie mit dem fragilen Status Quo der aktuellen Menschheitsgeschichte. Das Geschrammel der Vorgängeralben wurde mit ALIEN AGE vorerst begraben. Sample-basierte Beats und Loops geben nun den Ton an. Die 90s-Indie Einwirkung der Vorgängeralben ist hier nur noch homöopathisch zu spüren – hingegen rücken Dub, Vaporwave, Jazz und Ambient in den Vordergrund. Das Album wurde erneut zur Gänze im Alleingang von Möstl produziert. Als Grundlage der Tracks diente ein alter
Akai-Sampler mit dem Sounds und Musikversatzstücke unterschiedlichster Quellen wie abstruse Plattenfunde, Aufnahmen befreundeter Bands oder Audio-Kuriositäten aus aller
Welt in bester OldSchool-HipHop Manier zu eigenwilligen MILE ME DEAF Pop-Songs geformt wurden. Erstmals gibt Möstl auch das Mikrofon weiter: Seine "Sex Jams"-Bandkollegin Katarina Trenk übernimmt die Mainvocals auf "Shibuya+", einem
hypnotischen Dance-Track.

ALIEN AGE kokettiert augenzwinkernd mit extraterrestrischen Besuchern, Entvölkerungsszenarien und allerlei Bizarrem aus den Untiefen des Internets. Es ist ein Versuch den „weirden Vibe“ unserer Ära einzufangen. Zwischen den Zeilen lässt sich das
Album auch als posthumanistisches Album deuten. Es sind die Widersprüchlichkeiten der Welt, die Möstl zum Zweifeln an der Rolle des Menschen als Speerspitze einer gesellschaftlichen Hierachie lässt. Das humanistische Ideal, das die Vernunft des
(westlichen) Menschen über alles setzt ist längst zu hinterfragen. Die Idee zum Artwork entstand in Zusammenarbeit mit Burnbjoern, der schon für das Design des Vorgängeralbums zuständig war. Es handelt sich um Stereogramme, jenen Bildern, die bei
näherer Betrachtung einen 3D-Effekt erzielen. Das auf den ersten Blick nur als wirres Muster wahrnehmbare Cover bekommt mit der nötigen Blicktechnik plötzlich eine zweite Ebene.

Wolfgang Möstl wohnt und arbeitet seit 2010 in Wien. Er hat neben den Mile Me Deaf Releases an die 50 Alben produziert, unter anderem von Acts wie "Voodoo Jürgens" oder
"Der Nino aus Wien", und bei den Soundtracks für Talea (2013) und Der Anruf (2016) mitgewirkt. Möstl spielt noch Gitarre in "Sex Jams", "Melt Downer" und "Clara Luzia".

Mo. 11 12
Freundeskreis freies Musizieren Jamsession
Liebe Freunde der gepflegten Montagsunterhaltung!

Einmal im Monat (immer am 2. Montag) findet im schönsten Wohnzimmer der Neustadt eine Jamsession statt!

Wir stellen euch eine ordentliche Backline (Schießbude, Git. - und Bassamp, Epiano, Mikros) und laden euch ein, mit uns Musik zu machen. Alle Stile, alle Instrumente sind willkommen. Ihr müsst keine Profis sein, solltet aber zumindest die Grundlagen des freien Musizierens beherrschen - dann steht einem wundervollen Abend nichts im Weg!

Wir freuen uns auf alle altbekannten und frischen Gesichter, die ihre Ideen und ihre Leidenschaft für handgemachte Musik mit uns teilen - und auch gern mal ein kühles Blondes mit uns zischen.

Bis dahin und in großer Vorfreude,

eure Jamuschis.


=> Freundeskreis freies Musizieren im Ostpol
weitere Termine gibts bei Facebook