... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Di. 23 01
Platte zum Pils
- Kneipen- und Tischtennisabend -

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

Mi. 24 01
Schoisaal präsentiert:
Bloodlights - Support: Poison Heart

Schoisaal Dresden presents
by Subkultura Booking & Records

As the Norwegian hard rockers Gluecifer decided to call it quits in 2005, songwriter and guitarplayer Captain Poon quickly announced he´d be back with a new band. Bloodlights, a name he developed from some peculiar “on the road blackouts” during endless touring with Gluecifer, released their self titled debut early 2008.
With his new band, the Captain took the step into the centre of the stage as both lead singer and guitar player. Founding member and guitarist Howie B., drummer Woody Lee, and bassplayer Chis Banjo are now making the Bloodlights engine rock more steady than ever.

Bloodlights - Hardrock from Oslo/Norway
https://www.youtube.com/watch?v=1Q0yQQMBoh4
Poison Heart - Punk´n Roll from Warschau/Poland
https://www.youtube.com/watch?v=Cmar91dSGiY

Open: 20.00 Uhr - Start: 21.30 Uhr

Presale: VVK: 9,00 €
=> https://www.brombeershop.de/bloodlights-poison-heart.html

Fr. 26 01
Restless Legs: Fabrik Fabrik & EX+

Wenn jedes Heute wie morgen ist, dann liegen die Antworten auf die Fragen von heute im Gestern begraben. Fabrik Fabrik sind hier, um sie auszubuddeln und auf den Seziertisch zu legen. Das Debütalbum »Fabrik Fabrik« ist eine hitzige Analyse des Jetztzustands, die tief in die sumpfige Geschichte der kalten Kultur eintaucht, gegen die es sich stemmt. Vom programmatischen Opener »Alles ist Fabrik« bis zum letzten Stück, einer Coverversion von Slimes »Der Tod ist ein Meister aus Deutschland«, zieht das Berliner Quartett eine Linie von der Tristesse des Jahres 2016 bis zur Großvatergeneration und dem Hurra-Patriotismus vergangener Tage, die in diesen unseren nachhallen.

Fabrik Fabrik vereint Mitglieder von Nervöus, Henry Fonda, Bomb Out! und damit eine Reihe von musikalischen Einflüssen, die sie nahtlos in ein großes Ganzes überführen. Das Ergebnis sind neun Songs, die sich querstellen. Die nicht in die Deutschpunk-Schublade passen, in der Dischord-Schule immer in der letzten Reihe saßen, für die Screamo-Kids zu nüchtern argumentieren und nebenbei noch Western-Twang ins Getriebe reiben. Wenn sie irgendwo reingepasst hätten, wären sie wohl auch nicht bei Phantom Records gelandet. Denn auch wenn es sich selber ausgeliefert fühlt, verweigert das Zahnrad namens Fabrik Fabrik mit wütendem Getöse seinen Dienst. Es hat sich lange genug vom Gestern das Heute diktieren lassen.

fabrikfabrik.bandcamp.com

Das Künstlerduo EX+ (sprich: "Ex hoch Plus") entstand im Herbst 2011 Die beiden experimentieren unter anderem performativ als bildende Künstler im öffentlichen Raum, als Bluespunk/Garage - Band und in ihrem Atelier im Stadtteil Hannover-Linden mit den verschiedensten Materialien und Medien.
Seit 2013 gibt es EX+ auch als Band mit Iris Schmitt am Schlagzeug und Nils Schumacher an der Gitarre und am Gesang, indem sie eine unterhaltsame Mischung schräger und charmant scheppernder Songs präsentieren und diese zum Beispiel auch gerne auch bei ihren Ausstellungseröffnungen zu Gehör bringen. Stilistisch bewegen sich die beiden dabei zwischen rau und kantig gespieltem Blues, Surf, Post-Punk und LoFi. Und das, was man zu hören bekommt, sind keineswegs feste Arrangements sondern immer spontane Improvisationen und unmittelbar im Moment des Spielens entstehende Song-Unikate. Die Gefahr, ob man grandios scheitert oder nicht, wird dabei von EX+ bewusst in Kauf genommen und macht den Reiz ihrer Auftritte aus.Einige dieser Songs gibt es hier zu hören:
https://soundcloud.com/exhochplus

Restless Legs

Unruhige Zeiten erfordern sichere Anlagemöglichkeiten, auch im Bereich der Abendgestaltung.
Das Unterhaltungs-Start Up Restless Legs versteht sich unter anderem auf die öffentliche Aufführung von Tonträgern. Ein zuvor in Auftrag gegebenes Gutachten beschied einer Kombination von Prä-bis Post-Punk & Wave in allen Wellenformen mit Garage & Beat unter Zugabe von Noiseanteilen einen überdurchschnittlichen Bewegungsquotienten.
Bisherige Praxistests bestätigen diese Erkenntnisse. Aus Effizienzgründen wird hierbei auf das Entkomprimieren von Audiodaten verzichtet und stattdessen auf die direkte händische Inbetriebnahme der einzelnen Musikstücke gesetzt.
Weitestgehend unabhänge Experten empfehlen deshalb das hemmungslose Investment in Ihr durch „Restless Legs“ betreutes Nachtleben!

https://www.mixcloud.com/restlesslegsdjcrew/

Sa. 27 01
Upon my Soul Rare Soul Alllnighter

60s & 70s Soul / Rhythm & Blues / Crossover / Modern / Funk / Latin / Gospel / Nu Soul All-Nighter in Dresden, Germany - Played from original vinyl records every last Saturday every 2 months

Mo. 29 01
Platte zum Pils
- Kneipen- und Tischtennisabend -

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

Di. 30 01
Beatpol präsentiert:
Suzan Köcher

Intro Magazin, Cardinal Sessions, MusikBlog, It's Psychedelic Baby Magazine, Sounds & Books, Doom Generation und SSC Booking präsentieren:

Suzan Köcher - Tour Bordeaux

! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Suzan Köchers Musik könnte man psychedelisierten Folk-Rock mit einem Bein in den 60ern und einem Bein im Hier und Jetzt nennen. Ihre melodieverliebten Songs klingen in etwa so, als hätte man Dusty Springfield, Serge Gainsbourg und Joni Mitchell im französischen Kellerstudio der Rolling Stones zurückgelassen, um den Soundtrack für einen erst Jahrzehnte später erscheinenden Tarantino Film zu schreiben. Ja, Suzan Köcher klingt wie aus der Zeit gefallen oder besser noch wie in einer eigenen Zeitblase schwebend. Sie verbindet das Abgründige einer Nico mit einer Wärme, die einen bei allem besungenen Unheil nie verzweifelt zurücklässt.

Auch live konnte Suzan bereits auf Festivals wie u.a. dem Maifeld Derby, c/o pop, Burg Herzberg und dem Sound of the Forest überzeugen. Nachdem in der Vergangenheit bereits Shows mit Allah-Las, Wolf People, Fratellis, Scott Matthew und Okta Logue gespielt wurden, geht Suzan Köcher gemeinsam mit ihrer Band im Winter auf Tour.

Mi. 31 01
CircuitCircle präsentiert:
8Jahre SchrägeRunde

Line Up:
TuTGuT
SDW-Trio
DRONE OPERATØR

Zum 8jährigen Jubiläum des Dresdner Workshop-Projekts "SchrägeRunde" gibt es einen Konzertabend der Extraklasse. Im Gegensatz zu den sonst sehr Elektroniklastigen Konzerten des CircuitCircles liegt der Fokus diesmal auf der Fusion von experimentellen elektronischen Elementen und tradionellen Elementen des Jazz.

Zur Untermalung der Sounds gibt es schräge Visualisierungen und Klanginstallationen.

Beginn 21 Uhr

++FreiSchau++
Do. 01 02
Dynamite Konzerte präsentiert:
La Cafetera Roja
La Cafetera Roja wurde 2008 in Barcelona gegründet. Dem Ruf “Made in Europe” verdanken sie ihrer Herkunft (Frankreich, Österreich und Spanien) und den 5 verschiedenen Sprachen (Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch und
Italienisch), welche sich in einem Klang vereinen. Durch die spontane explosive Energie ist La Cafetera Roja ist eine Band, die man erst “live and direct” so richtig auskosten kann. In einer Mischung verschiedener Kulturen und Stilen findet sich ein einzigartiges Rezept zum geniessen. Genre: Trip-Hop, Hip-Hop & Latin.

In einer eleganten Show voll von Überaschungen wird das Publikum verführt und in eine Welt voll Rage und Hochgefühl getaucht. Nach mehr als 300 Gigs und suppert Gigs für Wax Tailer, Dope D.O.D., Ayo und mehr ist die Band unaufhaltbar.

www.lacafeteraroja.com
Fr. 02 02
Morning Glory Concerts präsentiert:
ليالي الأنس Layaly El Ons

LAYALY EL ONS
ليالي الأنس
حفلة عيد الحب بدريسدن ، اغاني عربية ، تركية ، انكليزية والمزيد .

Musik abseits des Bekannten entdecken und die verbindenden Elemente betonen - darum geht es bei dieser Veranstaltung. Musikalisch geht es einmal um die Welt und im Landeanflug mitten ins Herz: Am Mischpult steht DJ RABIH.

Adresse: Königsbrücker Str. 47, 01097 Dresden

Beginn: 23 Uhr

No Homophobia! No Racism! No Sexism! Yes to Love!

Sa. 03 02
Sedlmeir

Herbst 2017: Ein Engel ist zurück mit einem neuen Album.
“Fluchtpunkt Risiko” lautet der verwegene Titel seines sechsten Langspielers.
Mit sich selbst als Testperson taucht Sedlmeir ab in die Spiralen menschlicher Idiotie und ewigen Wollens, nur um die Beschaffenheit des Nichts aufzuzeigen. Obwohl knallharter Emotionalist, klingt er erstaunlich klar und analytisch – seine typisch schwarzhumorig-sezierenden Texte spielen wieder die zentrale Rolle und beschwören die Romantik der Sachlichkeit.
Bei Sedlmeir erscheinen sie im Gewand von Space-Pop-Songs, schmutzigen Krimi-Rockern und absurder Unterhaltungsmusik.
Kategorie: Unterhaltungsmusik im Zeichen des Rock’n’Roll
Bestehend aus: 20 % Garage-Rock + 20 % Space-Pop + 15 % Kraut-Jive + 20 % Chanson + 10 % DaDa + 15 % LoFi + 10 % Oi-Wave = 110 % Sedlmeir


Den Deckel drauf machen anschließend Plattenjunge & FettPille!


AK 9,-

So. 04 02
Moonmind

Tickets im VVK 8 € / 6€ (ermäßigt)+ Geb. und an der Abendkasse 10 € / 8 € (ermäßigt).
=> https://www.love-your-artist.de/de/ostpol/moonmind/

---------------------------
MOONMIND

Durch Zufall entstehen manchmal Songs, Freundschaften oder auch ganze Himmelskörper, so wie der Mond. Eher durch Zufall trafen auch Susann Grossmann und Hendrik Sieber aufeinander, um gemeinsam Musik zu machen. Vier Jahre schreiben sie gemeinsam Songs und spielen Konzerte unter Susanns Namen. Nun hat sich aus dem Duo eine Band geformt, die einen neuen Namen verdient.

Ihrer Musik aus Indie, Folk und Experimental Pop haftet eine geheimnisvolle, nahezu düstere Melancholie an. Filigrane Songstrukturen und komplexe Harmonien finden dank Susanns warmer Stimme und präzisen, englischsprachigen Texten, immer wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Manchmal tobt da ein Sturm, der im nächsten Moment wieder in eine friedliche Brise abzuebben scheint. Alles ist im Fluss.

Live setzen sie ihre energetischen Songs mit bildreichen Arrangements, dezenter Zweistimmigkeit und auf den Punkt gebrachter Instrumentierung fort. Ob im Duo oder als vierköpfige Band mit Julius Kraft (Schlagzeug) und Jonas Dorn (E-Gitarre) - die Musik von Moonmind ist Bewegung. Eine Reise zum Mond und zurück. Ganz ohne Kitsch.

www.moonmind-band.de

Mo. 05 02
Liederspielplatz

Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?

Lass uns daran teilhaben!

Immer am ersten Montag im Monat. Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst. Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!

++FreiSchau++
Di. 06 02
Platte zum Pils
-Kneipen- und Tischtennisabend-

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

++FreiSchau++
Mi. 07 02
Schoisaal präsentiert:
Baretta Love
- Support: The Wastelands

Baretta Love sind drei Punk-/Indierocker, seit 2007 fast nonstop auf Tour und haben über 200 Shows in Deutschland, Tschechien, BeNeLux, Österreich und Schweden gespielt. Live steht der Name Baretta Love für laute, starke Shows, energiegeladen und schweißtreibend. Im Osten der Republik sind sie kaum noch aus der Musikszene wegzudenken. Ihr aktuelles Album “Minimal Play” wurde auf Wanda Records veröffentlicht und die Vinyl wurde stets in Reviews gelobt. Oft wird die Band mit The Clash, Rancid und Swingin’ Utters verglichen. Anfang Februar 2018 soll nun endlich ihr neues Album erscheinen..

Baretta Love - Punk/Indie aus Berlin
The Wastelands - Punkrock aus Dresden

Open: 20.00 Uhr - Start: 21.30 Uhr

Presale: VVK: 8,00 €
=> https://www.brombeershop.de/baretta-love-support-the-wastelands.html

Do. 08 02
Beatpol präsentiert:
Torpus & The Art Directors

Do 08.02. TORPUS & THE ART DIRECTORS (D) ! im Ostpol !

www.torpus.de

Torpus & The Art Directors haben sich in logischer Konsequenz ihrer bisherigen Vita entschieden, wie sie ihre Kunst weiterhin betreiben wollen. Sönke Torpus, Jenny Apelmo, Melf Petersen, Ove Thomsen und Felix Roll ignorieren inzwischen komplett gewisse Erwartungshaltungen außerhalb der Band, wählen den kompromislosen Weg, spielen ihre Songs nun so, wie sie eigentlich erdacht waren. Und nähern sich so dem tatsächlichen Kern ihrer Band: Das verschworene Kollektiv klingt nunmehr überzeugender nach einer gemeinsamen Vision als je zuvor.

Videos:
"Wenn du mich suchst" https://www.youtube.com/watch?list=PLZ0l5TfuDq4jVZXIlrvV_xDH5YrzOx0ve&v=oqLsCbmaHb8
"Time to Pretend" https://www.youtube.com/watch?v=SNJJsgpOdU8
"Two Hearts" https://www.youtube.com/watch?v=P6aG1OJBvug
"Fall in Love" https://www.youtube.com/watch?v=runKF1ISaR4
"Known, Seen, Judged" https://www.youtube.com/watch?v=M2fwH6DT7Bc

Aktuelles Album: "Being Discovered"
Label: Grand Hotel van Cleef

Fr. 09 02
Kremlcocktail - Ska & Balkangipsybeats by DJ Kremkow

TANZViDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=HankJCNOqZs

https://www.facebook.com/kremlcocktail.dj.kremkow/

KREMLCOCKTAiL feiert Geburtstag: 11 Jahre
dj KREMKOW
mr. SWiNGBEATZ

Kommt mit feiern....saufen...tanzen...
100 WODKA for FREE
10 KREMLCOCKTAiL - T-SHiRTs >>> by dj <<<

DIE ZUTATEN DES Kremlcocktail KOMMEN AUS BÖHMEN, POLEN, UKRAINE, BULGARIEN, RUMÄNIEN, BALKAN & RUSSLAND...
THE BEST OF SPEEDFOLK, KLEZMER, UKRABILLY, KARPATHEN-SKA, HUTZEL-PUNK, BALKANGYPSYBEATS...

Sa. 10 02
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
Heiße Noten nicht verboten!

Die Älteren unter uns werden sich noch gern an die famose Sixties Club Night - Tanzmusikreihe erinnern. Jetzt holen die Herrschaften der Glücklichen Tanzgesellschaft aus zum nächsten Streich: So werden die allseits beliebten Klänge der Sechziger Jahre in all ihren Facetten wie Soul, Beat, Surf und dem einen oder anderen in Deutsch oder Französisch vorgetragenen Klassiker in altbewährter Manier per Vinylscheiben erklingen. Zudem werden heiße Noten jüngerer Dekaden das Tanzvergnügen vervollkommnen. Wir wünschen viel Vergnügen.

https://www.facebook.com/tanzgesellschaft

Mo. 12 02
Freundeskreis freies Musizieren Jamsession

Liebe Freunde der gepflegten Montagsunterhaltung!

Einmal im Monat (immer am 2. Montag) findet im schönsten Wohnzimmer der Neustadt eine Jamsession statt!

Wir stellen euch eine ordentliche Backline (Schießbude, Git. - und Bassamp, Epiano, Mikros) und laden euch ein, mit uns Musik zu machen. Alle Stile, alle Instrumente sind willkommen. Ihr müsst keine Profis sein, solltet aber zumindest die Grundlagen des freien Musizierens beherrschen - dann steht einem wundervollen Abend nichts im Weg!

Wir freuen uns auf alle altbekannten und frischen Gesichter, die ihre Ideen und ihre Leidenschaft für handgemachte Musik mit uns teilen - und auch gern mal ein kühles Blondes mit uns zischen.

Bis dahin und in großer Vorfreude,

eure Jamuschis.

++FreiSchau++
Di. 13 02
Platte zum Pils
-Kneipen- und Tischtennisabend-

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

++FreiSchau++
Mi. 14 02
Schönkonzerte II: UHL & SDW

Ein Abend, wie sollte es auch anders sein, ganz der experimentellen Musik gewidmet.
Beginnen werden SDW Schönfeld/Dieter/Wehrenpfennig.

Man kann ja vieles sagen über diese Band, dass man sie liebt oder hasst zum Beispiel,aber mit Sicherheit nicht, dass man etwas Vergleichbares schon einmal gehört hätte:
Was hier mit Gitarre, Trompete, Schlagwerk und zwei handvoll Tretminen kreiert wird, brodelt und glitzert zugleich, schlägt Haken und steigt im nächsten Moment majestätisch
gen Himmel, schwebt dort einen Augenblick lang, nur um sich gleich darauf mit ganzer Kraft wieder ins Erdreich zu stossen
und unter Ächzen und Malmen die ganze Herrlichkeit einer durchtanzten Nacht zu zelebrieren.

Weiter im Programm:

Die Band " Uhl", gegründet 2010 in Saarbrücken, bedient sich bei ihren musikalischen Ausdrucksformen in multistilistischer Manier bei vielen Genres. So kann man Elemente von Jazz, Noise, Exotica und Hardcore in den einzelnen nie gleich klingenden und stets neu interpretierten Stücken entdecken. #noDogma

Special: LiveRetroAnalogVizuals by Edged Tapes

Beginn 20.55 Uhr

#openmind

Do. 15 02
Dynamite Konzerte präsentiert:
Django S.

“Bier, Party, Pogo, Schweiß, Dreck, Orgasmus, Tod.” Und zwar in dieser Reihenfolge. Habt Ihr Angst? Keine Sorge, hier wird nicht zur hedonistischen Völkerschlacht aufgerufen. Das ist lediglich die Beschreibung für die legendärste Krawallsensation, die aus den bayrischen Alpentälern ausgerotzt wurde. DJANGO S. spielen einen Bastard aus Punk, Rock’n’Roll, Mundart, Balkan Beats und bairischer Lässigkeit, garniert mit nackten Oberkörpern, ausgelassener Lebensfreude und Leichtigkeit im russischen Stil. Mit dem Charme von Wanda und Bilderbuch, mit einem Frontmann wie Falko oder Campino und der Live Energie von Kraftklub und LaBrassBanda vereint diese Band alles, was für eine bärenstarke Live Präsenz nötig ist. Das Publikum wird eingeladen Mitzufeiern, Mitzusingen und Mitzuspringen, unabhängig der Herkunft oder Dialektkenntnisse. Eben eine feuchtfröhliche Party! Wenn diese Jungs auf die Bühne gehen steht kein Bein mehr still! Getreu dem Motto „Die Mei hoid’st!“ verpassen sie ihrem Umfeld eine Sendepause und überrennen die Zuhörer mit ihrem Bavarian Madness. Dann schicken sie nicht nur Kosmonaut Suri SkaGarin wieder ins All, sondern den ganzen verdammten Club. Wer hier zusehen kann, ohne komplett auszurasten, hat die Begeisterungsfähigkeit eines Goldfisches.

2015 releasten Sie ihre Debut Scheibe, deren Name jetzt schon wie das Damoklesschwert der Ekstase über den Köpfen aller Tanzwütigen steht: „Attacke“.

Passend zur Festivalsaison erscheint nun am 30.06.2017 das zweite Werk „Mund auf, PU Schaum!“, bevor die Band ab Oktober auf ausgedehnte Album Tour geht.

Fr. 16 02
WHY NOT DANCE

Überall dieser Wahnsinn. Niemand ist mehr zufrieden und es ist immer irgendwas, was anders ist, als einem lieb ist. Weg von all den Zwängen und Kontrollen. Rein in unsere Nacht der Freiheit und Extase. Also, was guckst du noch, du Kaugummi.
_________________________________________

JAHBONE (Manbeef / Team U.S.A. 21+)
TopNotch (Rottenmelodie / WHY NOT)
Fan83 (Mamma Leone Rec./ WHY NOT)

Sa. 17 02
Shake Your BamBam #17 - Firesound X Hurricane Sound

► Eure Shake Your Bam Bam #17
► am Samstag, 17. Februar im Ostpol Dresden
► Lineup: Firesound X Hurricane Sound
► Reggae, Dancehall, Soca
► Start: 22:00 Uhr / Eintritt 6,-€
_________________________________

Info & Like:
Shake Your Bam Bam
Firesound
Hurricane Soundsystem
Ostpol

So. 18 02
Morning Glory Concerts präsentiert:
Wandl

JUICE Magazin, Musikexpress und DIFFUS Magazin präsentieren:
Wandl - It’s All Good Tho Tour 2018

Wandl hat sich in den letzten Jahren zu einem der progressivsten und interessantesten Produzenten Europas entwickelt. Sphärisch, bassig, based spannten seine EP Releases „Milk“, „Soon“ und der Affine-Einstand „Far Way Home“ den Bogen zwischen Brainfeeder-Beatschule und Schlafzimmer-Soul. Bei seinem Debüt Album „It's All Good Tho" geht Wandl noch einen Schritt weiter: Der Meister des verschleppten Loops spielt fast alle Spuren selbst ein, schleift seine Stimme durch den Sampler, verfremdet, entblößt – und scheut sich nicht mehr vor großen Hooks. „It’s All Good Tho“ stellt den Wahl-Wiener als gewachsenen Sänger in den Vordergrund.

Nachdem Wandl 2015 mit Crack Ignaz „Geld Leben“ aufgenommen hatte – für Juice, All Good und Intro eines der besten Deutschrap-Alben der letzten Jahre –, zog er sich zurück. Abgeschottet und im
Studio von Dorian Concept – Labelmate, Mentor, Held und Albumgast – schrieb er an der Gitarre, Rhodes, Geige und Synthie und sang verschroben-schöne Song-Skizzen ins Handy, die zu Post-R’n’B Perlen anwachsen.

Mo. 19 02
Elbsludgebooking präsentiert:
Turn Me On Dead Man + Saloon Bizarre

Präsentiert von HEAVY PSYCH SOUNDS Records&Booking und Elbsludgebooking:

TURN ME ON DEAD MAN setzen mit ihrem "Heavy Metal Mothership" zur Landung an! Auch heavy, aber vor allem psychedelisch, abgespact und seltsam verspult präsentiert sich das Gespann aus San Francisco. Unser Tipp für alle, die mal wieder was abseitiges genießen wollen. :)

Support kommt endlich mal von den Dresdner Jongens von Saloon Bizarre.

https://www.facebook.com/TurnMeOnDeadManSF/

Di. 20 02
Dynamite Konzerte präsentiert:
Folkshilfe BAHÖ TOUR

BAHÖ - folkshilfe beweisen mit ihrem zweiten Studioalbum ihre Sonderstellung in der deutschsprachigen Musiklandschaft. Das Zusammenspiel zwischen Quetschnsynth, Gitarre und Schlagzeug bleibt seinen Anfängen treu und nimmt dennoch neue Formen an. Der fette Bass ist der revolutionären Verbindung zwischen Quetschn und Synthesizer geschuldet.
Ihre Konzerte sind pure Energie und Hitze. Wer folkshilfe live gesehen hat, erzählt davon. Umso schöner, dass im Spätsommer 2017 das neue Album präsentiert wurde und wieder zu schweißtreibenden Nächten einlädt. Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.
Das neue Album BAHÖ wird seinem Titel gerecht und ist das zweite große Ausrufezeichen von folkshilfe!

Mi. 21 02
Platte zum Pils
-Kneipen- und Tischtennisabend-

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

++FreiSchau++
Do. 22 02
Blood Service präsentiert:
Jaguwar

live: JAGUWAR
live 2018
www.jaguwar.blogspot.de
www.jaguwar.bandcamp.com

Drei Menschen mit dem Hang zur Melancholie verlieren sich regelmäßig in kurzweiligen Pop Melodien, nur um sie am Ende in einem Gitarrengewitter und ungezwungenem Bombast aufgehen zu lassen.
Jaguwar fühlen sich im Noise Pop zu Hause und sind berüchtigt für ihre Wall of Sound, die sie Live kreieren. Im Herbst erscheint ihr Debüt Album über das Hamburger Label Tapete Records.
Doch die Band hat bereits jetzt schon einiges vorzuweisen. Seit 2012 haben sie 2 EPs in Eigenregie herausgebracht, die später vom US-Label Prospect Records nochmals aufgelegt wurden. Außerdem waren Jaguwar an diversen internationalen Compilations beteiligt, für welche sie unter anderem innovative Cover Songs von Genre Größen wie Ride und The Telescopes beisteuerten. 2015 waren sie außerdem an der "Revolution - A Shoegaze Revival" Compilation mit eigenem Material beteiligt, welche über das UK-Label Raphalite Records in Zusammenarbeit mit dem indonesischen Label Gerpfast Kolektif erschien.
Die letzten 2 Jahre hat die Band maßgeblich mit Touren in Europa verbracht. So zum Beispiel in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweden, Dänemark und großen Teilen Osteuropas. Des Weiteren teilten sie die Bühne als Support mit We Were Promised Jetpacks, Japandroids, The Megaphonic Thrift und bespielten Festivals, wie das DEAF ROW FEST in Jena (Celeste, Ultha, u.A.) und das Reverence Festival in Valada/Portugal (Cheatahs, The Horrors, Alcest, Jon Spencer Blues Explosion, u.A.).

P R E S S E S T I M M E N

"Muffhead is a Shoegaze Monster!" SOUNDS BETTER WITH REVERB

"Shoegaze in seiner schönsten und gleichzeitg brachialsten Form." DEAF ROW SHOWS

"Germany's fuzzy shoegazers Jaguwar are set to release their second EP "II" on April 1st. The EP takes abrasive and dreamy elements and constructs them into their own brand of shoegaze power pop. They take their new EP to new heights and experiment with heavier guitar riffs that forms itself into a wall of sound and finishes in melodic bliss. It will leave you in a chaotic dream state." DEATHWISH

"While most groups that followed were a pale comparison of the first few bands like My Bloody Valentine and their ilk, Jaguwar continues where the forerunners of the genre began. The music is apologetic in it's approach and that’s a good thing."
GHETTOBLASTER MAGAZINE

"Don’t expect your regular shoegaze/indie band here when you listen to Dresden’s JAGUWAR. Their second EP called simply “II” will blast your ears! Besides the normal fuzzy guitars, reverbish vocals and neat melodies, there’s a sonic blitzkrieg courtesy of aggresive drums amd guitar riffs that really surprised me when I first listened to them. This band has definitely put some danger into their shoegaze and I love it!"
OBLIQUE MUSIQUE

Fr. 23 02
LeVent & Kala Brisella + Culture Club

Aftershow: Culture Club (DD)

Präsentiert von Intro Magazin, ByteFM, MusikBlog & taz. die tageszeitung Popblog

LeVent
Berlin based trio LeVent got stoned, forgot to replace their guitarist, and then kept his name anyway. Formed in August 2015, the band has kept their shit together enough to have shared the stage with a bunch of talents including Kadavar, The Underground Youth, and Die Nerven, to name a few, and evolved into one of the most interesting acts of Berlin's underground scene. The trio with their heavy played post-punk sounding Krautrock found themselves with a fast growing enthusiastic audience. They also self-released a four track EP on cassette in 2016, and released their debut album on Anton Newcombe's 'A' recordings in late spring 2017. Like a drunken driver, LeVent swerves up over the curb, drives straight through the garage and total their ride somewhere out in a goat farm. Bleating at it’s most danceable, they carry listeners far away to get lost in nice nonsense, stuck in heavy forgetting, and transfixed on what was, leaving you thirsty for more. Oh, and they used to play in bands like 18th Dye, Caspar Brötzmann Massaker and Wuhling.

Kala Brisella
Mit ihrem Debütalbum “Endlich Krank” (Späti Palace) fangen Kala Brisella da an, wo jede andere Post-Punk / Noise-Rock-Band erst nach ein paar Alben ankommt. Sie sind wuchtig und laut, unbequem, getrieben und genervt. Die Songs sind voller Leben und Aufbegehren, schwanken in alle Richtungen und verwandeln sich von Punk in Postrock, Indie und Pop. „Endlich Krank“ steckt voller Genreuntreue. Es wurde mit dem Produzenten Tadklimp (Fenster, Saroos, Oum Shatt) in elf Tagen live aufgenommen, gemastert hat Ralv Milberg (Die Nerven, Karies, Human Abfall). Thurston Moore lud sie persönlich als Support zu seinen 2017er Konzerten in Köln, München und Dresden ein. Außerdem sind sie auf dem gerade erschienenen "Keine Bewegung“ 2xLP Sampler von Staatsakt und Euphorie vertreten.

Sa. 24 02
Wine and Grine
-Jamaican Vintage Sounds-

A Night full of Boss Reggae, Rock Steady, Ska & Roots.

Mo. 26 02
Platte zum Pils
-Kneipen- und Tischtennisabend-

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

Di. 27 02
Beatpol präsentiert:
White Wine

Di 27.02. WHITE WINE (USA/D) ! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

“Das Leben und die menschlichen Gefühle sind so komplex, dass es mir schwer fällt mich davon zu überzeugen, dass ein Song glücklich, traurig, melancholisch,
verärgernd oder verängstigend sein muss. Ich sehe diese Gefühle als ständig aufeinander prallende Elemente. Deswegen sehe ich es als meine Pflicht an, das zu reflektieren. Ich will aus den Ritzen und in die Ritzen von Genres fallen, das Unentdeckte finden. Das ist aber meistens der schwierigste Teil..."
Soweit White-Wine-Mastermind Joe Haege, welcher bereits mit Bands wie 31 Knots, Tu Fawning, Menomena und The Dodos aufregende Klänge produzierte. Sowohl musikalisch als auch textlich bekennt sich Haege nun mit White Wine recht eindeutig zu einer “seltsamen Affinität für Doppeldeutigkeiten". Das aktuelle Line-up von White Wine, komplettiert durch Fritz Brückner und Christian "Kirmes" Kühr (Zentralheizung Des Todes), liefert seiner Ansicht nach "die intensivste und zeitweise furchteinflößendste Musik meiner Karriere". Die Umschreibung "Zeitgemäß und entschlossen, gewaltig und natürlich", veranschaulicht Haeges derzeitiges Wirken ebenso treffend.

Videos:
"Zeitgeist Plagiarist" https://www.youtube.com/watch?v=gZ5KmCSx9mg
"Killer Brilliance" https://www.youtube.com/watch?v=DnU4pH1kaOg
"Where Is My Line?" https://www.youtube.com/watch?v=wsN2ZqKwcRE

Aktuelles Album: "Killer Brilliance"
Label: Altin Village & Mine

Mi. 28 02
The Babe Rainbow (Reverberation Warm-Up)

Reverberation Fest WARM-UP

Culture Club (DD) | Blood Service | Powerline Agency präsentieren
The Babe Rainbow
live 2017

www.thebaberainbow.com

Flightless Records, hierzulande vor allem bekannt durch sein Zugpferd King Gizzard & the Lizard Wizard, mag zwar klein und fein geführt sein. Mit The Babe Rainbow aus Byron Bay hat das Label aber ein weiteres Ass im Ärmel, welches ebenfalls auf dem Weg zu internationalem Erfolg ist.

weitere Termine gibts bei Facebook