... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Di. 07 07
MIDNIGHT GHOST TRAIN
& HIGH FIGHTER

"† 1.8.2007", steht gleichsam auf dem Grabstein John Goffs wie auf der Geburtsurkunde von The Midnight Ghost Train. Steve Moss startet die Band als eine art fortwährende Grabrede für seinen besten Freund: "Etwas musste getan werden. An Johns Gedächtnis und sein Leben muss man sich in irgendeiner Form erinnern können."

Er tat etwas. Nach dem Todesfall kehrt Moss in seine Heimatstadt Buffalo zurück. Mit dem Vorsatz, eine Band zu gründen, ein Album aufzunehmen und auf Tour zu gehen. Der selbst massiv vom Blues beeinflusste Gitarrist und Sänger suchte sich also zwei Mitstreiter für Bass und Schlagzeug und spielt bereits 2008 die erste EP ein.

Die selbstbetitelte Debüt-LP folgt 2010. "Gospel-Hymnen treffen auf tiefer gestimmte Southern Rock'n'Roll-Riffs und dunklen Delta Blues." So beschreibt es Metal Underground. Den Underground pflügen The Midnight Ghost Train nicht nur mit Studioreleases, sondern vor allem mit energetischen Liveshows um.

"Wenn ich auf der Bühne stehe, liebe ich es, zu headbangen und die röhrenden Amps und Drums hinter mir zu spüren", erklärt Moss. "Und wenn ich eine Gitarre in die Hand nehme, muss ich schwer und kraftvoll spielen!" Aha, daher also die doch recht bluesuntypische Brachialität im Sound.
The Midnight Ghost Train - Cold Was The Ground Aktuelles Album
The Midnight Ghost Train Cold Was The Ground
Bad Motherfucker Death-Blues: Der Schweiß tropft gallonenweise von der Decke. 3

Nicht nur die Amps, auch der Frontmann röhrt kräftig ins Publikum. Rein vocaltechnisch wähnt man sich dank seinem tiefen, rauen Organ nahezu auf einer Death Metal-Party.

2010 geht es erstmals nach Europa. Zu diesem Zeitpunkt steht neben Moss David Kimmel auf den Brettern und zupft den Bass. Brandon Burghart klemmt sich hinters Schlagzeug. Die Tour läuft erfolgreich und etabliert sich ab sofort zu einem jährlichen wiederkehrenden Unterfangen.

Um den Schweiß der Konzerte zu konservieren, schneiden The Midnight Ghost Train nach Erscheinen ihres zweiten Albums "Buffalo" ihren Auftritt auf dem Roadburn Festival mit. Am Bass herrscht damals Wechselkurs. Nach dem Ausstieg David Kimmels 2012 versuchen sich mehrere potenzielle Kandidaten an dem Job. Im Mai 2013 ist mit Mike Boyne der Richtige gefunden.
Twin Souls (Lyric Video)
The Midnight Ghost Train Twin Souls (Lyric Video)
Alle Videos anzeigen

Im Jahr darauf unterschreibt die Band beim österreichischen Label Napalm Records. 2015 erscheint hier der dritte Longplayer "Cold Was The Ground". Dafür drehen The Midnight Ghost Train sogar einen verschrobenen Kurzfilm. Während es dort eher langsam zugeht, nimmt die musikalische Dampflok weiterhin beständig Fahrt auf.

Dass sie jemals zum Halt kommt, erscheint unwahrscheinlich. Steve Moss hat vor, die letzten Worte seines 2010 verstorbenen Vaters an ihn zu beherzigen: "Egal, was kommt: Hör' niemals auf, Musik zu machen. Leg' dich ins Zeug, so fest du nur kannst!"
LAUT.de

www.themidnightghosttrain.com/
www.facebook.com/themidnightghosttrain

"You looking for some heavy tunes, look no further, High Fighter brings it!!"
- John Garcia ( Kyuss, Vista Chino, Unida, Slo Burn )

 

Wenn sich ehemalige Band Mitglieder aus A Million Miles, Pyogenesis und Buffalo Hump zusammen schliessen, kann dies nur eins bedeuten: Die perfekte Symbiose aus heavy Stoner Metal, Sludge & schweren Doom Riffs! Gespickt mit einer ordentlichen Prise Blues & Hardcore- Elementen, sowie den fast schizophrenen Vocals von Fronterin Mona, servieren HIGH FIGHTER aus Hamburg - gegründet im Sommer 2014 - mit ihrer gerade veröffentlichten Debüt EP „The Goat Ritual“ einen explosiven Cocktail und wirbeln derzeit in der Stoner & Sludge- Szene mächtig frischen Wüsten- Wind auf!

 

www.highfighter.de
www.facebook.com/HighFighter
www.highfighter.bandcamp.com

 

Live:
www.youtube.com/watch?v=s2Rba2s2S4Y
www.youtube.com/watch?v=ot8GqVQDbiE&feature=youtu.be

Mi. 08 07
Freundeskreis freies Musizieren - Jamsession

Einmal im Monat ist bei uns Jamsession: Schlagzeug, Bass, Gitarre, Tasten & Mikros stehen bereit!

Do. 09 07
HfM-ABEND DER SCHULMUSIKBANDS

Angehende Musiklehrer an diversen Musikinstrumenten live erleben.

++FreiSchau++
Fr. 10 07
LOS BARRICOS & BARAN BUTZ& Mr. DYNAMIC

Aus einer spontanen Idee, Flamenco und andere südländische Rhythmen mit Hard Rock zu verbinden, entstand LOS BARRICOS zum Dresdner Elbhangfest 2004. Durch diese einzigartige Mischung kann die Band sowohl in schweißtreibenden Club/ Festivalshows, in verrauchter Kneipenatmosphäre aber auch auf stimmungsgeladenen Fiestas mitreißen. Als Gastsänger präsentieren LOS BARRICOS Jack Sabbath von den Stoner Doom Giganten GORILLA MONSOON. Viva Heavy Flamenco, OLÉ !!!

www.facebook.com/LOSBARRICOS

BARAN BUTZ:
Ein bunt glühender Topf voll Tradition und dem Gefühl dafür, was Beine brauchen, um sich zu bewegen. Ein halbes Dutzend guter Gründe, nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen auf die Bühne zu richten und sich von der Dynamik dorthin tragen zu lassen, wo in unseren Träumen Lagerfeuer brennen und bunte Tücher im Wind flattern. Ein Schuss Traurigkeit, der mit den Stimmen von Violine und Flöte klagt. Eine Reise im Offbeat-Express quer durch Europa, hier ein Tanz in Spanien, da ein Sonnenuntergang über den Karpaten. Die schwitzende Hitze des Sommers und der bittere Frost des Winters, der die Augen tränen lässt.
Die Themen der Lieder ziehen sich durch das Leben, die Liebe und das Vergehen. Sie lachen und weinen in Einem.
Mit jedem Stück interpretieren BaranButz das Erbe der fahrenden Völker aufs Neue und überraschen neben einer sprachlichen Vielfalt auch hin und wieder mit eigenen Texten. Die Gesänge nimmt man leicht mit nach Hause, und bringt sie beim nächsten Konzert gerne wieder mit.

www.facebook.com/BaranButz

Heute Abend präsentiert euch irie erix aka Mr.Dynamic die Crème de la Crème der tropischen Tanzmusik. Wenn ihr also mal wieder ausgelassen tanzen wollt zu handgemachter Musik vom analogen Tonträger, seid ihr hier genau richtig!
Viel Groove, viel Abwechslung, viel Spass!

°Reggae°Ska°Afrobeat°Brasil°Funk°Samba°Cumbia°Groove

Sa. 11 07
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
HEIßE NOTEN NICHT VERBOTEN!
Fr. 17 07
KREMLCOCKTAIL - SKA & BALKANGIPSYBEATS BY DJ KREMKOW

DIE ZUTATEN DES KREMLCOCKTAIL KOMMEN AUS BÖHMEN, POLEN, UKRAINE, BULGARIEN, RUMÄNIEN, BALKAN & RUSSLAND...
THE BEST OF SPEEDFOLK, KLEZMER, UKRABILLY, KARPATHEN-SKA, HUTZEL-PUNK, BALKANGYPSYBEATS...

Bis 0 3, danach 4

Sa. 18 07
STOMPIN´ MONKEYS VOL. V - REGGAE - ALLNIGHTER

Monkey Bunch - Scooter Club Dresden präsentiert

Die ganze Affenbande brüllt!

An den Tellern:

- V.ROCKET

- FAT MONKEY

- STUPID APE

- tba

Bei schönem Wetter wird vor dem Ostpol gegrillt.

Stomper & Classics, Early Reggae, Rocksteady, Reggae UK, SKA....

Do. 23 07
MAMMOTH MAMMOTH

MAMMOTH MAMMOTH are a heavy rock band from Melbourne Australia that smash the shit out of their stoner, glam, doom, punk and psychedelic rock influences.
They've tagged their sound as 'Good-time-murder-fuzz' - and it's consequent effect as, 'the sound that sometimes kills unicorns' and 'more awesome than God's tits!'
The band suffered several setbacks before playing their first live show. Their launch venue, Cherry Bar burnt down, Singer Mikey Tucker was hospitalised after a brawl with a gang of hammer wielding thugs and Bassist and Guitarist Cuz and Gash survived a shoot-out in Melbourne strip club 'Kittens, to name a few.
In the end their first live shows gained immediate media attention.Their physical, no-holds-barred approach and front man, Mikey Tucker's reckless performances gained them an immediate and dedicated following. In that year they we're voted among the top 5 live shows in Melbourne's premier Newspaper, The Age Entertainment Guide.
Their first EP was released prior to any live shows proved popular in Europe and Australia with several tracks licensed to commercials and the feature film, The Loved Ones'.
Their first video clip was immediately banned. It used 1970s European pornography and was pulled from youtube, myspace and facebook - but not before it had over 1 million views and probably as many complaints.
On the release of their third album, they we’re signed by European label Napalm Records who further released it worldwide to excellent reviews in November 2012.
Consequently MAMMOTH MAMMOTH have featured in dozens international Magazines like Rock Hard France and Germany, HEAVY MAGAZINE France and Metal Hammer magazine’s German, French and UK editions – in which they were voted in at number two for ‘album of the month’ in December 2012. The band has also been named among the top Heavy rock albums of 2012 in numerous music blogs.

In 2013 the band toured Europe and played sold out shows through Germany, Belgium, Netherlands and the UK. 2014 saw the band undertake an Australian tour with Kyuss's John Garcia whilst spending time in the Black Spur Forest writing and recording their 4th album, Volume IV Hammered Again.
2015 will see MAMMOTH MAMMOTH release Hammered Again and hit the road to do what they do best.

www.mammothmammoth.com/
www.facebook.com/mammothmammothband

Fr. 24 07
TRäNEN AUS FEUER // DISKO

„Bei bodenloser Überschleunigung zünden die hitzeaffinen Discomagnaten ihre Synapsencocktails und plündern unverholen die Reservekanister morbider Betonschuhträger,“ resümiert das umstrittene Fetenklatschblatt „Diskoala“ in ihrem Webblog zur letztjährigen Tränen aus Feuer Jubiläumsveranstaltung im Eispavilion Děčín. Bei ihren Harakiriabenden haben es sich die zwei Herzspezialisten scheinbar auf die Fahne geschrieben, übertrieben hochgejubelte Tanzklassiker mit unterschätzen Rythmuskapriolen zu versilbern. Immerwieder sorgen ihre schnittig perfiden Knetübergänge für überhöhte Pepsinstände und lassen spannungsgeladene Jubeltornados in einer schmauchumzogenen Fackelwolke kolabieren.

[LIИК]

Sa. 25 07
Upon my Soul & Magic Mindoscope präsentiert:
A SUMMER KIND OF LOVE VOL.6
Fr. 31 07
Morning Glory Konzerte präsentiert:
WHAT DIFFERENCE DOES IT MAKE // DISKO

What difference does it make ist auf Tour. Erster halt Dresden. Zusammen mit dem morning glory disco team.

 

Doors: 21Uhr

 

DJs: Mono Phonic/Hanebüchen/Future Sailor/DJ Groggy/

TOPS//The Cure//Ganglians//The Pastels//Pavement//Talking Heads //Mac Demarco//Belle & Sebastian//Girls//Fenster//Kinks//The Babies//Sonic Youth//Tocotronic//Velvet Underground//Deers//Phoenix//The Radio Dept//Kate Bush//Stone Roses//Veronica Falls//Tame Impala//Joy Divison//Casiokids//Habibi//The Smiths//Fehlfarben//Casiotone For The Painfully Alone//Future Islands//The B-52's//Orange Juice//Bleached//Skiing//Of Montreal//Wild Nothing//Crystal Stilts//John Maus//Kraftwerk//Weezer//Spoon//Happy Mondays//F.S.K.//Gang of Four//Mo-Dettes//DEVO//The Fall//The Bats//The Chills//Electrelane//Girls Names//Fad Gadget //Roxy Music//Grauzone//The Feelies//DAF//Tom Tom Club//Ramones//Blondie//The KVB//The Jesus and Mary Chain//Siouxsie and the Banshees//Fleetwood Mac//Wire//Alvvays//Beat Happening//Echo & the Bunnymen//Human League//Dirty Projectors//David Bowie//Housemartins//X-Ray Spex//The Go-Betweens//Die Sterne//La Femme// Klaus Johann Grobe// Pixies//Buzzcocks//Pale Lights//The Field Mice//Kante//Prince//Camera Obscura//Pulp//

weitere Termine gibts bei Facebook